Lippstadt spinnt, 1. World Café in Lippstadt

Anlässlich des Stadtfestes Lippstadt spinnt, moderierte ich gemeinsam mit Dörte Hildebrand das erste Lippstädter World Café für eine Vision für Lippstadt

Lippstadt spinnt

 

Der Patriot

Spinnen wie Einstein

Die Verbindung von Handel und Kunst ermöglichte mach gelungene Symbiose. Einige Aktionspartner beschlossen gar, weiterhin gemeinsame Sache zu machen.

Welcher Kaufmann wünscht sich nicht einen vollen Laden, wenn er gerade erst eröffnet hat? „Lippstadt spinnt…“ erfüllte Gisela Brinkoch am Wochenende diesen Wunsch.
(…)
Goths Keyboardschüler trafen selbst im Schaufenster des Modehauses Papenbreer auf. „Eigentlich waren wir dem Café Einstein zugelost worden, aber das war zu klein.“

Stattdessen trafen sich dort Bürger zu einer Ideenwerkstatt. Johanna Brühl, von Beruf Großgruppenmoderatorin, hatte den Einfall zu diesem „Blind Date“. Gut 20 Menschen beschrieben die Decken von fünf Stehtischen und entwickelten darauf ihre „Vision für Lippstadt“. Ein Bürger- Informationszentrum, das ehrenamtlich betrieben wird, war allen ein zentrales Anliegen. Wenn es nach ihnen geht, war das Treffen am Samstag erst der Beginn eines Prozesses. Der zugeloste Ort hätte dafür kaum besser sein können. Brühl:“ Auch Einstein war ein Spinner.“