Nächster Open Space „Hat die PE noch eine Zukunft?

Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen“, sagte der Nobelpreisträger Niels Bohr. Doch all zu gern wagen wir, trotz aller Schwierigkeiten, immer wieder einen Blick in die Zukunft – oder sollten wir sagen: Zukünfte. Jens Brennholt, erfahrener Organisationsberater und Senior Manager bei der Scenario Management International AG, Paderborn, wirft mit uns einen Blick in die Zukunft der betrieblichen Weiterbildung in Deutschland im Jahr 2030 und präsentiert zum Einstieg unseres Open Space die aktuelle Szenario-Studie „Jahr 2030: Die Zukunft der Personalentwicklung in Deutschland“.

Jens Brennholt

                    Anmeldung

Jens Brennholt

Senior Manager

Scenario Management International AG

http://www.scmi.de/de/change/ueberblick

Freitag, den 29.05.2015

17.30 Uhr

Welcome Hotel – Paderborn

Fürstenweg 13, 33102 Paderborn

(Anfahrt)

Wie arbeiten die Bereiche Human Resources (HR) oder Personalentwicklung zukünftig? Welches Ansehen genießen PE-Experten innerbetrieblich und arbeiten sie eher strategisch zukunftsorientiert oder reaktiv defizitorientiert? Welche Effekte haben Faktoren wie Demografie, Globalisierung, Fachkräftemangel oder z.B. technologischer Wandel auf die vorgenannten Fragestellungen? Jens Brennholt wird uns schlüssige mögliche Zukünfte aufzeigen und uns mit einigen Fragen aber auch Erkenntnissen in den Open Space überleiten.

Denn was bedeutet dieses Wissen um mögliche Zukunftsszenarien für mich als HRler, Personalentwickler oder Berater, Trainer und/oder Coach? Welche Auswirkungen haben diese Zukunftsbilder auf mich, mein Know-how und meine Skills? Wie muss ich mich organisatorisch und marketingseitig auf diese Zukünfte einstellen? Setze ich auf thematische Spezialisierung bei didaktischer Generalisierung – quasi als „TrainerBeraterCoach“? Wie sieht PE 4.0 für die Industrie 4.0 oder Arbeit 4.0 aus? Ist Fachkräftemangel vielleicht trotz aller demografischer Trends ein selbstgemachtes Phänomen? Fragen, auf die uns die Szenario-Studie keine allgemein gültigen Antworten liefern kann, die wir aber mit dem Expertenwissen der Teilnehmer im Rahmen unseres Open Space diskutieren können und wollen. Der Open Space wird moderiert von Johanna Brühl, Organisationsentwicklern und erfahrene Großgruppenmoderatorin von „Den Wandel gestalten“, Lippstadt.

Für die Veranstaltung haben wir die Open Space-Methode gewählt, um Menschen unterschiedlicher Branchen und Profession die Gelegenheit zu geben, sich über Zukünfte, Annahmen und Fragestellungen kompetent auszutauschen. Wir erwarten durch dieses professionell organisierte Format für alle Teilnehmer, einen hochkarätigen Erfahrungsaustausch mit daraus resultierenden Impulsen, Handlungsideen, Projekten und Vernetzwerksmöglichkeiten.

Darüber hinaus, geben wir die Möglichkeit sich auf einem Marktplatz der Interessen mit Gleichgesinnten zu verbinden.

Wir schaffen den Rahmen für Vernetzung und freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Bringen Sie Ihre Neugier auf die Zukunft/Zukünfte mit! Diskutieren Sie mit HRlern und Personalentwicklern sowie Trainern, Beratern und Coaches die Anforderungen an die Zukunft! Nehmen Sie konkrete Anregungen und Handlungsfelder für das eigene strategische Zukunftsmanagement mit!

Moderator: Jens Brennholt, Senior Manager, Scenario Management International AG, Paderborn

Besuchen Sie:        www.scmi.de

Veranstaltungsablauf: Der Vortrag beginnt um 17:30 Uhr, Dauer ca. 3,5 Stunden. In der Pause und anschließend besteht die Möglichkeit zum Gespräch mit der/dem Referentin/Referenten. Der Gästebeitrag beträgt 25,00 Euro. Mitglieder und Studenten zahlen 10€, Kooperationspartner 19 € inkl. Imbiss.


Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Bitte melden Sie sich hier an.      Anmeldung 

Impressum:      BDVT- Regionalclub Westfalen, Rolf Obermeier BDVT, Hebbelstraße 40, 59555 Lippstadt
Telefon: +49 (0) 2941 2889 268, Telefax: +49 (0) 3222 835 803 1, E-Mail: Rolf.Obermeier@BDVT.de
Internet: www.bdvt.de/bdvt-regional-clubs/rc-westfalen – Facebook: www.facebook.com/rc.westfalen