Leader haben Follower

Ein Leader hat Anhänger oder wie man heute sagt: Follower. Vielleicht sind diese Follower auch Untergebenen, aber im Gegensatz zum autoritären System, gibst Du Kontrolle und Macht ab und Deine Anhänger folgen Dir freiwillig. Dies funktioniert also auch im Bereich ehrenamtlicher Arbeit und hier kann diese Art der Führung besonders gut gelernt werden.

Als Leader führt man, indem man die Herzen der Mitarbeiter gewinnt, indem man eine gemeinsame Vision aufbaut und in seiner Tätigkeit einen größeren Sinn erkennt.

Der Fokus liegt auf dem Menschen und nicht auf der Tätigkeit.

Wer als Boss groß rauskommt, wird irgendwann feststellen, dass seine Mitarbeiter ihm nur Theater vorspielen. Sie finden den Boss gar nicht so charismatisch und genial, sondern nur so lange, wie sie sich dadurch Vorteile versprechen. Systeme mit autoritären Strukturen funktionieren nur so lange gut, wie es extrinsische Motivationsmittel gibt.

Gesunde Führung arbeitet verstärkt mit dem Leadershipgedanken. Der Mensch ist von Natur aus arbeitswillig und will seinen Beitrag für etwas Großes leisten. Der Leader versteht es, dem Mitarbeiter den Sinn in seiner Tätigkeit zu erklären.

Wenn das nicht ausreicht, dann fragen Sie doch einmal den Mitarbeiter, was er braucht, um wieder gute Arbeit leisten zu können. Sie werden überrascht sein.
siehe die Power – Frage und warum sie Dir keiner stellt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s