Frauen geben den Ton an

Frauen geben den Ton an

Anlässlich des Internationalen Frauentages am 08.03.2016 veranstaltete das Frauennetzwerk Lippstadt am 09.03.2016 ein „Singen im Rudel“ in der Espressobar Mokkaccino unter dem Motto: Frauen geben den Ton an.

Bildschirmfoto 2016-03-11 um 09.26.47.png

Die Veranstaltung ist auf einem Netzwerktreffen durch ein gemeinschaftliches Brainstorming entstanden. Viele andere Veranstaltungsformate wurden überstimmt und das „Singen im Rudel“ ist als Sieger aus der Abstimmung hervorgegangen. Ein Partyteam hat sich dann auf die Suche nach den geeigneten Liedern gemacht und auf einem Probesingen entschieden, welche Lieder es auf die Playlist schaffen.

Weiterlesen

Was ist ein gutes Netzwerk?

Eine gut vernetzte Region ist lebendig, wandlungsfähig und somit zukunftsfähig.

Nicht nur durch die Globalisierung und das Internet ist unsere Welt komplexer und dynamischer geworden. Langfristige Vorhersagen werden immer schwieriger und mit fertigen Konzepten lässt sich immer weniger arbeiten. Jedoch werden die Bereitschaft zu teilen und die Fähigkeit zur Kooperation immer wichtiger. Denn in einer vernetzten Welt ist Netzwerkbildung die einzig vernünftige Lösung, die man […]

https://zukunftderregion.wordpress.com/2015/07/23/was-ist-ein-gutes-netzwerk/

Visitenkartenparty

Am 03.03.2015 habe ich meine erste Visitenkartenparty für das Frauennetzwerk Lippstadt moderiert. Es kamen 24 Frauen (14 Netzwerkerinnen und 10 Gäste).

Die Visitenkartenparty wurde anlässlich des Weltfrauentages am 08.03. angeboten, damit Frauen die Netzwerkerinnen kennen lernen können und Kontakte entstehen können. Die Moderation erinnerte an ein Business Speed Dating.

Das Lippstädter Frauennetzwerk besteht seit über 7 Jahren und die Frauen treffen sich 4 x im Jahr, um das Netzwerk voranzutreiben und gemeinsam Projekte zu planen. Vieles passiert also innerhalb des Netzwerkes und für Außenstehende nicht sichtbar. Bei der Visitenkartenparty konnte man den Spirit des Netzwerkes spüren.

Hier ein kleiner Film mit Eindrücken. Wenn sie auf die Visitenkarte drücken läuft der Film ab.

Ohne Titel

Die Elippse – das Lippstädter Onlinemagazin

Die Lippstädter haben seit letztem Jahr ein weiteres Medium erhalten. Neben den Zeitungen „Der Patriot“, „Lippstadt am Sonntag“ und dem „Wochentipp“ und dem Stadtmagazinen fünf neun und der Leitplanke gibt es nun auch ein Onlinemagazin, dass fast tägliche Neuigkeiten aus Stadt – Land – Fluss bietet.

Mittlerweile hat sich schon ein Netzwerk von Gastautoren gebildet und ich freue mich, dass ich dazu gehören darf.

Ende 2013 wurde Rückblick gehalten und geschaut, welche Beiträge die besten Klickraten hatten. Dabei kamen drei Artikel über Frauen aus dem Frauennetzwerk Lippstadt zum Vorschein und zwar

1. Inga Coso  – Ich möchte Menschen zur Kreativität führen
2. Gudrun Sprink – Wenn Du tust, was Du liebst, dann bist Du auch erfolgreich
3. Ute Stockhausen – Wir brauchen Familien mit viel Herz für Kinder

Sehr gefreut hat mich auch der 4. Platz. Dies war ein Interview mit den Elippse Redakteuren Sabine Hense- Ferch und Christoph Hermsen, mit dem Titel „Gestatten Ellipse„, das ich auf dem Rathausplatz geführt habe.

Gratulation für die Einführung eines neuen Mediums in Lippstadt. Ich schaue hier immer wieder gerne rein, denn ich begegne hier vielen bekannten Gesichtern und Blickwinkeln aus unsere Stadt.

Wenn es die Elippse nicht gäbe, würde mir was fehlen.

Wie kommen Frauen in Führungspositionen?

Diese Woche gab es zwei interessante Veranstaltungen, die sich mit dem Problem der Frauen mit Kindern und Karriereambitionen auseinander gesetzt haben.

Am Mittwoch war ich in der Aula des EG Lippstadt zur Talkrunde „Karriere und Kinder – wie geht das wirklich?“ mit bekannten Journalistinnen und Redakteurinnen (Biggi Lechtermann, Katharina Kroll, Barbara Eligmann und Claudia Hage) sowie dem Karriereberater Lutz Thimm.

Fazit:

Als karriereambitionierte Frau sollte man schon bei der Partnerwahl aufpassen, dass man einen Partner wählt, der einem den Rücken frei hält. Diese Unterstützung haben die männlichen Karrieremänner nämlich auch und ohne Lebenshilfe im Hintergrund geht „Karriere machen“ oft nicht.

Weiterlesen

3. Frauennetzwerkmesse – Rückblick

Am 09.03.2014 fand in Lippstadt die 3. Frauennetzwerkmesse statt. Es kamen bei bestem Wetter (Lippstadt war an diesem Tag mit 20 °C der wärmste Tag Deutschlands) über 500 Besucher. Für unser Frauennetzwerk wieder ein super Erfolg und Ansporn für eine eventuelle Wiederholung des Projekts. Hier sieht man gerade die Schirmherrin Dr. Ilona Lange, Hauptgeschäftsführerin der IHK Arnsberg bei Ihrer Laudatio zum Frauennetzwerk.