Wandelgang zur Coronakrise

Heute bin ich mal wieder auf meinem Wandelgang unterwegs gewesen und da dieser Spaziergang ja zur Krisenbewältigung angelegt wurde, habe ich mir Gedanken dazu gemacht, welche Fragestellungen sich nun in der Coronakrise zu den einzelnen Stationen anbieten. Wie kann der Wandelgang mir helfen, wenn ich aufgrund Corona in einer Krise stecke.


Lassen Sie sich von der DigiwalkApp navigieren. Der QR Code bringt Sie auf den Startpunkt in der App.

  1. Station der Parkplatz am Jahnplatz – Ist Zustand erkennen
    Was heißt eigentlich die Coronakrise für mich?
    Ich nehme mir Zeit für eine Reflexion der Krise?
  2. Pegelhäuschen – Wie bin ich davon betroffen?
    Wie schlimm sind die Auswirkungen für mich?
    finanziell, sozial, körperlich, gesundheitlich, seelisch
  3. Die Baustelle – Was verändert sich dadurch für mich?
    Wie muss ich mich verändern, damit mein Leben weiterläuft?
    Wo habe ich Schwierigkeiten mit der Veränderung?
    Wie bekomme ich Hilfe? Welche Unterstützung gibt es?
    Habe ich ein soziales Netzwerk, dass ich aktivieren kann?
  4. Kunstwerk U – Das Unterbewußte
    Was will mir das Leben sagen?
    Warum gerade jetzt?
    Gibt es einen Sinn in der Krise?
  5. Der Grüne Winkel – Von der Natur lernen
    Wie geht die Natur mit Viren um?
    Wann stirbt in der Natur ein Virus ab?
    Was kann ich daraus lernen?
  6. Die Sonnenbänke – Zeit für eine Meditation – Start über die App und das Kopfhörersymbol
    Zur Ruhe kommen und den Geist fokussieren
  7. Der Mattenklodtsteg – die Brücke der Liebenden
    Was macht mich momentan glücklich?
    Kann ich mein „wozu“ trotz Corona leben?
  8. Das alte Steinwehr – Altes bewahren
    Welche Dinge, die mir wichtig sind, kann ich in die Coronazeit hinüberretten und wie mache ich das?
  9. Der Lippebug als Wandelgang – Träumen von der Zukunft
    Wie sieht die Nach-Corona-Zeit aus?
    Meine positive Utopie
  10. Das Mühlrad – Energie tanken
    Was raubt mir momentan Energie?
    Was gibt mir Energie?
  11. Das Künstlerhaus – Mut haben
    Wo könnte ich jetzt Mut zeigen und kreativ werden?
    Was ist gerade jetzt möglich?
  12. An der Lippe im Kanupark – Loslassen lernen
    Von welchen Dingen muss ich mich jetzt verabschieden?
    Welche Gedanken und negativen Gefühle sollte ich loslassen?
  13. Das alte Stellwerk – Dem Leben eine Richtung geben
    Welche Dinge, die sich gerade verändern sind so richtungsweisend, dass sie nach Corona bleiben werden? Wie kann ich diese Dinge in mein Leben integrieren und sie zu meiner Sache machen?

Wir  lernen gerade in Windeseile, wie wir als Gesellschaft resilient werden können. Wenn wir es schaffen diese Krise konstruktiv zu nutzen, verändern wir die Gesellschaft zum Positiven.

Wer den Wandelgang zur Coronakrise in Begleitung machen will, kann sich gerne unter info@den-wandel-gestalten.de bei mir melden. Ich begleite sie gerne – aufgrund der Ausgangsbeschränkungen mit dem angemessenen 1,5 m Abstand.

Ihr Investment sind 100€ für 2-3 Stunden Wandelgang als Spaziergang zu zweit.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 × drei =