Visitenkartenparty

Am 03.03.2015 habe ich meine erste Visitenkartenparty für das Frauennetzwerk Lippstadt moderiert. Es kamen 24 Frauen (14 Netzwerkerinnen und 10 Gäste).

Die Visitenkartenparty wurde anlässlich des Weltfrauentages am 08.03. angeboten, damit Frauen die Netzwerkerinnen kennen lernen können und Kontakte entstehen können. Die Moderation erinnerte an ein Business Speed Dating.

Das Lippstädter Frauennetzwerk besteht seit über 7 Jahren und die Frauen treffen sich 4 x im Jahr, um das Netzwerk voranzutreiben und gemeinsam Projekte zu planen. Vieles passiert also innerhalb des Netzwerkes und für Außenstehende nicht sichtbar. Bei der Visitenkartenparty konnte man den Spirit des Netzwerkes spüren.

Hier ein kleiner Film mit Eindrücken. Wenn sie auf die Visitenkarte drücken läuft der Film ab.

Ohne Titel

So sieht die Arbeitswelt der Zukunft aus

Wenn es nach den jungen Deutschen geht, dann ändert sich in der Arbeitswelt der Zukunft einiges. Die Generation der nach 1982 geborenen, die also heute in dem Alter sind, dass sie Führungskräfte werden könnten, wollen nicht mehr Chef werden.

Wie die neue Arbeitswelt der jungen Deutschen aussehen könnte, zeigt der Film AUGENHÖHE sehr erfolgreich.

Weiterlesen

Der Kulturentwicklungsprozess nimmt Fahrt auf

Ankündigung in der Elippse

                   Hinweis im Patriot – Lippstädter Zeitung – Termine für die Kulturszene

2012 hat die Stadt Lippstadt einen Kulturentwicklungsplan aufgestellt, 2013 folgte die Aufstellung einer Vision der Kulturentwicklung und seither geht es an die Umsetzung der Dinge, die dort geplant wurden.

Viele Menschen trafen sich in der Zwischenzeit und arbeiteten in kleinen Schritten an der großen Vision.

Weiterlesen

Kongressmoderation auf der net´s work

Im Jahr 2008 habe ich gemeinsam mit dem Vernetzungsberater Wolfgang Fänderl ein Konzept zur besseren Vernetzung der Teilnehmer auf dem Kongress net´s work erarbeitet.

Gaby Nitsch die Projektleiterin (Mitte) mit Wolfgang Fänderl und Johanna Brühl (Kongresskonzeption und -moderation)

Gaby Nitsch die Projektleiterin (Mitte) mit Wolfgang Fänderl und Johanna Brühl (Kongresskonzeption und -moderation)

Die Projektleiterin Gabriele Nitsch hat einen Bericht über die Veranstaltung auf die Plattform Netzwerk- Gemeinsinn gestellt.

net´s work 2008 von Gabriele Nitsch