Das Fahrrad-Experiment oder warum uns Veränderungen so schwerfallen …

Das Fahrrad-Experiment oder warum uns Veränderungen so schwerfallen …

Ein herrliches Beispiel für die Tatsache, dass Erwachsene erst einmal etwas Verlernen müssen, bevor sie etwas Neues lernen können. Ein sehr langwieriger Prozess, den man nicht unterschätzen sollte, wenn man es mit Veränderungen zu tun hat.
Schauen Sie selbst:

Von der Natur lernen am Beispiel der Jahreszeiten

15-01-2017 img_4316

1-11-2016sommer

Was kann man eigentlich von der Natur lernen, wenn man sich die Jahreszeiten im Garten ansieht.

Frühjahr
– alles spriesst, es gibt die Vorfreude auf einen blühenden Garten man düngt den Rasen, damit er sich stark entwickelt kann und putzt die Gartenmöbel, damit man bald draußen sitzen kann.

Sommer
– es blüht üppig und man freut sich über die geselligen Stunden draußen im Garten.

Herbst
– Erntezeit für Obst und das Laub muss weggeräumt werden. Das Gartenjahr neigt sich dem Ende zu. Alles wird winterfest gemacht.

Winter
– der Garten ist im Winterschlaf. Man betrachtet ihn nur noch und wartet darauf, dass endlich Frühling wird. Im Winter plant man das nächste Gartenjahr.

Weiterlesen

Digitale Leader gesucht!

Deutschland braucht mehr vorausschauende Vordenker, die die entsprechenden digitalen Fähigkeiten haben und digitale Veränderungen strategisch denken und begleiten können, um auch in Zukunft wettbewerbsfähig zu bleiben. Hier geht es auch um neue Geschäftsmodelle im Bereich Services und Dienstleistungen. Laut einer Studie haben nur 7 % der Entscheider diese digitalen Leadershipfähigkeiten.

Bildschirmfoto 2016-06-13 um 14.36.45

Studie Digitale Leader von crisp-research.com

Weiterlesen

Macht ständiger Wandel krank?

Für Changemanager ist klar, dass viele Changeprojekte die Mitarbeiter krank machen können, denn Change Management und Gesundheit haben einen Zusammenhang. Veränderungsprozesse können Menschen und Organisationen gesund machen oder krank machen, je nachdem wie der Changeprozess abläuft.

 

Obwohl viele Unternehmen wissen, dass Veränderungen negative Emotionen im Leben der Mitarbeiter auslösen können, wundern sich einige Führungskräfte, dass der Krankenstand in den letzten Jahren gestiegen ist. Weiterlesen

Im Netzwerk kontinuierlichen kollektiven Wandel vorantreiben

In der letzten ManagerSeminare habe ich einen interessanten Artikel zum Thema „Change gestalten“ mit der Überschrift Weiter mit den Willigen gefunden.

Die Spirale ist ein Zeichen für Entwicklung.

Die Spirale ist ein Zeichen für Entwicklung.

Der Artikel beschreibt ein Konzept, dass in einige Firmen schon Anwendung findet. In der Organisationsberatung weiß man schon lange, dass man bei Veränderungen die Betroffenen beteiligen soll. Oft dauert dieses Verfahren aber sehr lange und die Zeit ist in der heutigen Zeit meist nicht vorhanden.  Deshalb rät John P. Kotter, Professor für Leadership an der Harvard Business School, Cambridge, Unternehmensnetzwerke aufzubauen, die wie ein zweites System parallel zur Hierarchie existieren. Hier sollen sich Freiwillige zusammentun, die an Veränderungen interessiert sind und gemeinsam lernen  und sich austauschen wollen. Das Netzwerk soll ein Raum werden, in dem Chancen entdeckt, Innovationen entwickelt, Strategien angepasst und wichtige Veränderungen auch umgesetzt werden. „Eine Art Motorraum, in dem kollektiver Change kontinuierlich angetrieben wird.“

Diese Netzwerkarbeit geschieht zusätzlich neben der Tagesarbeit und ist selbstorganisiert. Die Teilnehmer lernen dabei die Techniken der Großgruppenarbeit oder der kollegialen Beratung.

Im Artikel werden zahlreiche Firmen vorgestellt, die bereits auf diese Weise arbeiten, wie z.B. die Lufthansa,  Radio RPR oder auch ein Technologieunternehmen, das namentlich nicht weiter genannt wird.

Falls Sie neugierig geworden sind, können Sie sich den Podcast hier anhören.

Wie ich finde eine gute Idee, die ich selbst schon umgesetzt habe.

 

Open Space „Projektmanagement trifft Changemanagement“

Open Space „Projektmanagement trifft Changemanagement“

Die Elippse hat einen Bericht über unseren Open Space in der Nähe von Paderborn gebracht.

Bildschirmfoto 2015-07-08 um 18.40.28

Ein Rückblick in der Elippse- dem Online Magazin in Lippstadt

Rückblick im Patriot, der Lippstädter Zeitung vom 29.08.2014

Bildschirmfoto 2014-07-29 um 17.23.36

Rückblick im Patriot

Auf der Homepage der GPM

Bildschirmfoto 2014-11-09 um 15.27.09

Neue Formen der Weiterbildung

Top Hotel – Die Fachillustrierte für das Hotel-Management

Die Formate von Weiterbildung und Seminare ändern sich. Damit verbunden sind auch veränderte Anforderungen an den Tagungsort. …

Veröffentlicht 7-8/2014

… Gegenwärtig entstehen innovative Arbeitsformate, die gemeinsames Lernen unter Ausnutzung der „Scharmintelligenz“ ermöglichen. (…)

„Wir haben es bei Netzwerken mit Menschen zu tun, die über ihre Interaktion zu unglaublichen Komplexitäten in der Lage sind“, erklärt Peter Kruse, Professor für Allgemeine und Organisationspsychologie.

World Café, Open Space, Barcamp (…)sind Formate, über die Teilnehmer gemeinsam nach Lösungen und Antworten suchen. Mit diesen Formaten ändern sich die Anforderungen an die Tagungsorte.

Auch im BDVT stehen innovative Veranstaltungsformate und kollaborative Lernformen an. Die Fachgruppe Verkauf veranstaltet im Herbst ein Internationales Open Space Camp BDVT zur Kursbestimmung für Verkaufserfolge in Zeiten des dynamischen Wandels. (…)

Im Open Space treffen sich Menschen aus unterschiedlichen Bereichen des Verkaufens: Experten, Anwender, Ideensucher und Erfahrungslieferanten. (…)

Das Open Space für die Verkaufsspezialisten ist ein Beispiel für Lernen im Netzwerk, Scharmintelligenz und Lernen von unten. Dieses Beispiel zeigt wie sehr sich Weiterbildung verändert. (…)

zum Artikel

Wenn Sie als Hotelmanagement mehr über die neuen Formate und die Anforderungen an ihr Haus wissen wollen, dann rufen Sie mich an. Ich gebe ihnen gerne einen Überblick über die gängigen neuen Formate und bringe ihnen Regiepläne mit. Gerne können wir ein World Café oder ein Open Space auch gleich mit eigenen Themen ausprobieren, denn wenn man das Format selbst erfahren hat, dann weiß man auch worauf es ankommt, aus Sicht des Hotels.

Übrigens: Die neuen Formate verändern nicht nur das Lernen im Unternehmen, sondern auch das Management und die Führung eines Unternehmens. Wer sensibel in seiner Wahrnehmung ist, kann heute schon spüren, wie wir in Zukunft führen werden.