Im Netzwerk kontinuierlichen kollektiven Wandel vorantreiben

In der letzten ManagerSeminare habe ich einen interessanten Artikel zum Thema „Change gestalten“ mit der Überschrift Weiter mit den Willigen gefunden.

Die Spirale ist ein Zeichen für Entwicklung.

Die Spirale ist ein Zeichen für Entwicklung.

Der Artikel beschreibt ein Konzept, dass in einige Firmen schon Anwendung findet. In der Organisationsberatung weiß man schon lange, dass man bei Veränderungen die Betroffenen beteiligen soll. Oft dauert dieses Verfahren aber sehr lange und die Zeit ist in der heutigen Zeit meist nicht vorhanden.  Deshalb rät John P. Kotter, Professor für Leadership an der Harvard Business School, Cambridge, Unternehmensnetzwerke aufzubauen, die wie ein zweites System parallel zur Hierarchie existieren. Hier sollen sich Freiwillige zusammentun, die an Veränderungen interessiert sind und gemeinsam lernen  und sich austauschen wollen. Das Netzwerk soll ein Raum werden, in dem Chancen entdeckt, Innovationen entwickelt, Strategien angepasst und wichtige Veränderungen auch umgesetzt werden. „Eine Art Motorraum, in dem kollektiver Change kontinuierlich angetrieben wird.“

Diese Netzwerkarbeit geschieht zusätzlich neben der Tagesarbeit und ist selbstorganisiert. Die Teilnehmer lernen dabei die Techniken der Großgruppenarbeit oder der kollegialen Beratung.

Im Artikel werden zahlreiche Firmen vorgestellt, die bereits auf diese Weise arbeiten, wie z.B. die Lufthansa,  Radio RPR oder auch ein Technologieunternehmen, das namentlich nicht weiter genannt wird.

Falls Sie neugierig geworden sind, können Sie sich den Podcast hier anhören.

Wie ich finde eine gute Idee, die ich selbst schon umgesetzt habe.